Termine

Der Kirchengemeinderat wünscht Ihnen ein gutes Neues Jahr 2021


Sternenhimmel_4Liebe Gemeinde,

selten hat ein Jahr uns als Gesellschaft, aber auch jeden Einzelnen so gefordert wie das Jahr 2020.

Es gab Veränderungen, die sich keiner je hat vorstellen können: Fast das ganze Jahr im Home-Office statt im Büro, Schulen und Kitas geschlossen, Geschäfte geschlossen, auch Kirchen geschlossen! Eine Anmeldung zum Gottesdienst erforderlich, Gottesdienst ausgebucht und so weiter und so weiter.

Das Jahr hat uns gezeigt, dass wir nicht alles im Griff haben, dass Dinge nicht immer automatisch funktionieren, dass vieles nicht selbstverständlich ist.

Spannend war es jedoch auch zu sehen, wie viele Menschen plötzlich kreativ wurden und mit tollen Ideen sehr schwierige Situationen zumindest erträglich gestalteten. Solche Ideen tauchten auch im Umfeld unserer Gemeinde auf. Auch wenn das Gemeindeleben erheblich reduziert wurde, so haben viele engagierte Gemeindemitglieder dazu beigetragen, dass es nicht zum Stillstand kam. Dafür möchten wir uns bei allen haupt- und ehrenamtlich engagierten Gemeindemitgliedern ganz herzlich bedanken:

·       Die Gottesdienste konnten – wenn auch eingeschränkt – weiter stattfinden. Als dies als Präsenzgottesdienst nicht mehr möglich war, gab es Angebote für virtuelle Gottesdienste im Internet.

·       Die maximal mögliche Öffnung der KITAS war eine riesige Herausforderung, die die Leiterinnen und die Teams an die Grenze ihrer Kräfte gebracht hat.

·       Die Nachbarschaftshilfe stand vor großen Herausforderungen, die Anzahl der HelferInnen war stark eingeschränkt.

·       Die Bücherei hat mit tollen Ideen (Buch in der Tüte in der Kirche abzuholen) den Betrieb aufrechterhalten.

·       Die Gremien der Gemeinde und der Gesamtkirchengemeinde haben ihre Arbeit in digitalen Konferenzen weitergeführt, was bei den oft schwierigen Themen (z.B. auch der Haushaltsplanung für 2021) nicht einfach war.

·       Die Erstkommunion und die Firmung konnten nur in völlig neuen Modellen vorbereitet und durchgeführt werden.

Dies sind nur einige Beispiele, vieles Weitere musste unter schwierigen Umständen stattfinden. Dass es trotzdem so gut geklappt hat, zeigt auch: Wir sind allen Unkenrufen zum Trotz eine lebendige Gemeinde mit verantwortlichen und kreativen, ehrenamtlich engagierten Mitgliedern. Darauf sind wir sehr stolz und das wollen wir, sobald es wieder möglich ist, gebührend feiern. Nur mit Ihnen konnte all dies gelingen. Herzlichen Dank!

Dass wir auch unabhängig von der aktuellen Situation durch die Pandemie auf dieses Potenzial für positive Veränderungen angewiesen sind, zeigt uns die aktuelle Befragung im Rahmen der Aktion „Wie geht’s?“. Die Erfahrungen aus dem letzten Jahr machen Mut, dass Veränderung stattfinden kann.

Wir wünschen Ihnen als Gemeinde und jedem Einzelnen ein gutes Neues Jahr 2021. Bleiben Sie gesund.

Für den Kirchengemeinderat
William Farrell, Julia Hilgendorff, Reinhard Lange, Daniela Naumann



< Zurück